Pressemitteilungen

MIRABAUD-GRUPPE MIT NEUEM CHIEF OPERATING OFFICER

Genf, 20. Februar 2020 – François Leyss, derzeit Chief Operating Officer (COO) von Mirabaud Asset Management, wurde zum COO der Mirabaud-Gruppe ernannt. Er wird sein Amt am 1. März 2020 antreten.

François Leyss wird künftig für die Geschäftsfelder IT, Operations und Trading für alle Geschäftsbereiche (Wealth Management, Asset Management und Securities) der Mirabaud-Gruppe zuständig sein.

François Leyss gehört seit 2012 zur Geschäftsführung von Mirabaud Asset Management und spielte eine Schlüsselrolle bei der Institutionalisierung dieses Geschäftsbereichs in allen Support-Bereichen (IT, Operations, Trading, Reporting, Administration und Fondsverwaltung, Projektmanagement), um das Geschäft weiter auszubauen. Er ist Absolvent der Universität Genf im Bereich Business Management und hat langjährige Erfahrung in Bank- und Finanzwesen.

Als neuen COO von Mirabaud Asset Management und Nachfolger von François Leyss ernannten die geschäftsführenden Gesellschafter, ebenfalls per 1. März 2020, Raphaël Ducret. Raphaël Ducret ist seit 2016 Head of Organisation von Mirabaud. In dieser Funktion hat er zur Stärkung und Weiterentwicklung der Gruppe beigetragen und war gemeinsam mit François Leyss direkt an der Leitung zahlreicher operativer Projekte für Mirabaud Asset Management beteiligt. Er ist Absolvent der EPFL im Bereich Mechanical Engineering.

Lionel Aeschlimann, geschäftsführender Gesellschafter von Mirabaud und CEO von Mirabaud Asset Management, begrüsst diese Ernennungen: „Gemeinsam mit ihren Teams werden François Leyss und Raphaël Ducret mit ihren sich ergänzenden Kompetenzen und ihren hervorragenden Kenntnissen über Mirabaud einen wertvollen Beitrag zu unseren erstklassigen Dienstleistungen und der Weiterentwicklung unserer Gruppe und unseres Asset Management leisten.“