Pressemitteilungen

Halbjahresergebnisse 2018: Anstieg des verwalteten Vermögens und der Gewinne

Genf, 28. August 2018 – Die Mirabaud-Gruppe veröffentlicht ihre Halbjahresergebnisse per 30. Juni 2018. Die verwalteten Vermögen sind im Vergleich zum Stand per 30. Juni 2017 um 7% gestiegen. Der Gewinn der Gruppe betrug CHF 29,9 Millionen und legte damit dank des positiven Beitrags der drei Geschäftsfelder um 34% zu.

Per 30. Juni 2018 waren die verwalteten Vermögen im Jahresvergleich um 7% auf insgesamt CHF 33,4 Milliarden netto gestiegen. Davon entfallen CHF 8,8 Milliarden auf das Asset Management. Per 30. Juni 2017 lagen sie bei CHF 31,2 Milliarden.

Die in der ersten Jahreshälfte erzielten Erträge belaufen sich auf CHF 174,0 Millionen (CHF 151,6 Millionen im 1. Halbjahr 2017). Sie umfassen insbesondere Kommissionen von CHF 134,8 Millionen (1. Halbjahr 2017: CHF 116,9 Millionen), eine Zinsmarge von CHF 16,9 Millionen (1. Halbjahr 2017: CHF 13,0 Millionen) und einen Ertrag aus dem Handelsgeschäft von CHF 18,2 Millionen (1. Halbjahr 2017: CHF 16,3 Millionen). Der Bruttogewinn nach Geschäftsaufwand beträgt CHF 36,8 Millionen (1. Halbjahr 2017: CHF 26,8 Millionen). Der konsolidierte Nettogewinn liegt bei CHF 29,9 Millionen (1. Halbjahr 2017: CHF 22,3 Millionen).

Die konsolidierte Bilanzsumme der Gruppe beträgt CHF 4 152 Millionen (CHF 4 194 Millionen per 31. Dezember 2017). Sie setzt sich im Wesentlichen aus Kundeneinlagen auf der Passivseite zusammen. Die meisten Aktiven sind bei der Schweizerischen Nationalbank hinterlegt oder in kurzfristige Staatsanleihen mit höchster Bonität investiert, die für Liquidität und Sicherheit bürgen. Die Gruppe weist eine Kernkapitalquote (Tier 1) von 20,6% aus, die deutlich über den Minimalanforderungen liegt.

„Diese guten Ergebnisse setzen die günstige Dynamik der jüngsten Zeit fort. Sie veranschaulichen die positiven Performances unserer Geschäftstätigkeit nicht nur in der Schweiz, sondern auch in Europa, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Kanada. Der erfreuliche Beitrag unserer drei Geschäftsfelder – Wealth Management, Asset Management und Brokerage – unterstützt unsere strategische Entwicklung mit dem Ziel, unseren privaten und institutionellen Kunden innovative und ergänzende Leistungen mit hohem Mehrwert anzubieten. Dank der finanziellen Stabilität von Mirabaud können wir das fortsetzen, was wir seit 200 Jahren erfolgreich tun: langfristig investieren und unsere Kunden mit massgeschneiderter, internationaler Expertise betreuen“, betont Yves Mirabaud, geschäftsführender Senior-Gesellschafter.