Pressemitteilungen

MIRABAUD WEITET IHRE WEALTH-MANAGEMENT AKTIVITÄTEN AUF LATEINAMERIKA AUS

Montevideo, 20. Februar 2019. Die Mirabaud-Gruppe hat von der Zentralbank von Uruguay die erforderlichen Genehmigungen zur Gründung von zwei Finanzunternehmen im Bereich Wealth Management erhalten. Beide Unternehmen haben ihren Sitz in Montevideo. Mira- baud Advisory (Uruguay) SA bietet den Kunden vor Ort die Dienstleistungen von Mirabaud an und Mirabaud International Advisory (Uruguay) SA wendet sich an Kunden aus anderen lateinamerikanischen Ländern.

Nähere Informationen

Pressemitteilungen

200 JAHRE MIRABAUD: FREIER EINTRITT INS MAMCO FÜR ALLE

Genf, 14. Januar 2019. Mirabaud wurde 1819 in Genf gegründet und so kann die weltweit im Bank- und Finanzgeschäft tätige Gruppe dieses Jahr ihr zweihundertjähriges Bestehen feiern. Aus diesem Anlass übernimmt Mirabaud ein Jahr lang den Eintritt in das Museum für moderne und zeitgenössische Kunst (MAMCO) in Genf.

Nähere Informationen

Veröffentlichungen

Broschüre Mirabaud

Lernen Sie die Mirabaud-Gruppe kennen.

PDF-Datei Herunterladen

Globale Präsenz

Mirabaud bietet Dienstleistungen im Bereich Vermögensverwaltung in Genf, Zürich, Basel, Luxemburg, Paris, Madrid, Barcelona, Valencia, Sevilla, London, Montreal und Dubai an.

Globale Kompetenz und personalisierter Service

In der globalisierten, komplexen und vernetzten Welt von heute bedarf es für die Vermögensverwaltung globaler Kompetenzen. Mirabaud bietet Ihnen die personalisierten Dienstleistungen und die Kompetenzen, die es braucht, um unter Berücksichtigung Ihrer finanziellen, familiären und beruflichen Umstände langfristige Lösungen zu konzipieren.

Massgeschneiderte Lösungen

Dieser Ansatz, der auf einer fundierten Bedürfnisanalyse beruht, ermöglicht den Aufbau massgeschneiderter Portfolios und eine Anlageberatung, die höchste Ansprüche erfüllt. Des Weiteren ebnet er den Weg zu umfassenderen Themen wie der Vermögens- und Nachlassplanung sowie der Steuer- und Vorsorgeberatung, bei denen auch immer die Interessen der nächsten Generation berücksichtigt werden.