Pressemitteilungen

Start der 2. Staffel von the sailing squad mit einer vollständig aus frauen bestehenden crew an bord eines high-tech-foilerboot

Genf, 27. April 2022 – Nach der ersten Ausgabe im Jahr 2021 kündigt Mirabaud den Start der zweiten Staffel ihrer The-Sailing- Squad-Serie an, mit einem „fliegenden Boot“ und mit neuen Partnern, um dieses sportliche Abenteuer zu begleiten. Vier junge internationale Skipperinnen und eine zweifache Olympia-Medaillen-Gewinnerin als Coach trainieren und wachsen als Team zusammen, um sich gemeinsam beim Bol d’Or Mirabaud zu bewähren. Ausstrahlung in vier Folgen der The-Sailing-Squad-Serie vom 2. bis 15. Juni.

Gestärkt durch den Erfolg der ersten Ausgabe der The-Sailing-Squad-Serie gelang es Mirabaud, mit Hublot, Forward WIP und der Société Nautique de Genève neue Partner an Bord zu holen.

Neben der reinen Frauenbesetzung und den neuen Partnern hält die zweite Staffel von The Sailing Squad noch eine weitere Überraschunge bereit: Der Einsatz des Einrumpf-Foilers Persico 69F – eines Hightech-Sportgeräts entsprechend den „fliegenden Booten“ des America’s Cup.

Mit der Entwicklung des Konzepts für die Miniserie The Sailing Squad, die im Vorfeld und während des Bol d’Or Mirabaud gedreht wurde, verfolgte Mirabaud 2021 mehrere Ziele: einerseits um nach einem Jahr pandemiebedingten Ausfalls die Rückkehr des Bol d’Or Mirabaud zu feiern, aber auch um diese weltweit grösste Binnenseeregatta über die französisch-schweizerischen Ufer des Genfersees hinaus bekannt zu machen und gleichzeitig jungen Wassersporttalenten die Teilnahme an diesem renommierten Rennen unter der erfahrenen Leitung einer hochprämierten Sportlerin als Coach zu ermöglichen.

Die zweite Staffel folgt ähnlichen Prinzipien. Ein Kamerateam begleitet die Teilnehmerinnen und ihr Coach bei ihrem Abenteuer, das in vier Folgen auf verschiedenen digitalen Kanälen ausgestrahlt wird: ihre erste Begegnung, die Teamerfahrung während des Trainings und die Teambuilding-Aktivitäten, ihre gemeinsame Teilnahme am Bol d’Or Mirabaud und schliesslich die rückblickende Aufarbeitung der Regatta.

Als Coach für die ersten beiden Staffeln von The Sailing Squad konnte die Seglerin Shirley Robertson gewonnen werden, die als erste britische Frau zweimal in Folge die olympische Goldmedaille (2000 und 2004) in der EUROPE- und Yngling-Klasse gewonnen hat. In England hat sich die beliebte Sporttrainerin mittlerweile auch als TV-Moderatorin einen Namen gemacht.

The Sailing Squad 2022: ein reines Frauenteam

In der zweiten Staffel treten vier vielversprechende junge Seglerinnen von Weltrang an, die alle bereits an internationalen Wettbewerben teilgenommen haben:

  • Francesca Bergamo, 25 Jahre, Italien
  • Amanda Björk-Anastassov, 20 Jahre, Schweden und Schweiz
  • Daniela Moroz, 21 Jahre, USA
  • Odile Van Aanholt, 24 Jahre, Niederlande

Wie bei der Mirabaud-Gruppe basiert auch der Erfolg der Sailing-Squad-Crew auf der Weitergabe von Wissen und dem Vertrauen zwischen allen Beteiligten. Nicolas Mirabaud, Geschäftsführender Gesellschafter von Mirabaud & Cie, erläutert: „Mit diesem Konzept wollten wir jungen Segeltalenten eine einzigartige Segelsporterfahrung unter der Leitung einer Top-Trainerin ermöglichen: die Teilnahme am Bol d’Or Mirabaud, einer Regatta, die wir seit mehr als 15 Jahren als Partner unterstützen. Es handelt sich um ein gemeinschaftliches und sportliches Abenteuer, das Sinnbild für Leidenschaft, Unternehmungsgeist und Teamwork ist. Wir freuen uns, dass wir für diese zweite Ausgabe von The Sailing Squad vier junge Frauen als Crew auf dem Foiler gewinnen konnten. Die ersten Bilder vom Training auf diesem Hightech-Segelboot sind sehr vielversprechend.“

Shirley Robertson zu ihrer Rolle als Coach: „Jede Ausgabe ist eine Herausforderung, denn diese jungen Seglerinnen sind in ihrer eignen Disziplin sehr leistungsfähig. Sie werden in kurzer Zeit lernen müssen, als starkes Team zu segeln. Das ist sowohl menschlich als auch sportlich eine spannende Herausforderung. Diese Teambuilding-Erfahrung ist für das gesamte Team sehr bereichernd. Sie fusst auf dem Austausch von Segelkenntnissen und Navigationstechniken, der gemeinsamen Lösungsfindung sowie auf Momenten der geteilten Freude und Leidenschaft, dem Lachen und der enormen Motivation, gemeinsam erfolgreich zu sein.“ Im Hinblick auf die Ausgabe 2022 fügt sie hinzu: „Ich bin zuversichtlich, dass meine Teamkolleginnen mit ihren vielfältigen Talenten und komplementären Fähigkeiten eine leistungsstarke Crew bilden.“

Das Teamtreffen sowie die ersten Technik- und Teambuilding-Trainings haben im April 2022 in Valencia stattgefunden. Im Juni treffen sich die jungen Sportlerinnen und ihr Coach im Vorfeld des Bol d’Or Mirabaud in Genf, um sich sportlich und mental auf den Tag X vorzubereiten. Am 11. Juni 2022 wird die Crew dann auf der Persico 69F an den Start gehen.

Die vier Folgen der zweiten Staffel von Sailing Squad, denen ein Teaser vorausgeht, werden im Juni 2022 ausgestrahlt:

  • Teaser: 30. Mai
  • Folge 1: 2. Juni
  • Folge 2: 6. Juni
  • Folge 3: 10. Juni
  • Folge 4: 15. Juni

Ricardo Guadalupe, CEO von Hublot, zur Unterstützung des Sailing Squad 2022: „Die Verbindung von Hublot und dem Segelsport reicht zurück bis in das Gründungsjahr von Hublot 1980; davon zeugt das charakteristische Bullaugendesign der mit Schrauben besetzten Lünette. Seit 2012 ist Hublot Partner des Bol d’Or Mirabaud. Das Rennen, bei dem erfahrene Seglerinnen und Segler gegeneinander, gegen den Wind und gegen sich selbst antreten, ist ein perfektes Sinnbild für die Philosophie von Hublot. Und dieses Jahr wird für uns ein ganz besonderes Boot im Mittelpunkt des Wettbewerbs stehen, nämlich das Boot der Sailing Squad: Altbewährtes weicht Neuem an Bord des innovativen Persico 69F mit einer internationalen Crew, die sich aus vier Seglerinnen zusammensetzt. Hublot macht sich einmal mehr auf zu neuen Ufern und unterstreicht damit sein Engagement für das sportliche Abenteuer.“

Der Persico 69F – Einrumpf-Foiler und Hightech-Boot der neuesten Generation

Der Persico 69F ist eine 6,90 Meter lange Einheitsklasse mit Carbon-Foils. Das von einer italienischen Werft gebaute Rennboot ist von den „fliegenden Booten“ des berühmten America’s Cup inspiriert, weshalb es auch als „Sprungbrett für den America’s Cup“ bezeichnet wird.

Das Boot wird von einer erfahrenen Crew gesegelt und ist mit Auslegern statt Trapezen ausgestattet, um die Manöver zu erleichtern und die Handhabung sicherer zu machen. Es hat V-förmige Foils und ein Ruder mit T-Profil, eine Amwind-Segelfläche von 40 m² (78 m² Vorwind-Fläche) und ein Gewicht von gerade einmal 350 kg (plus 270 kg mit der Crew).

Dank der Foiler kann das Boot über der Wasseroberfläche schweben und Geschwindigkeiten bis zu 30 Knoten erreichen (Rekord beim 69F: 34,9 Knoten). Es ist ein sehr stabiles Boot, das äusserste Präzision am Steuer und eine perfekte Koordination der Manöver erfordert. Teamgeist und eine optimale Anpassung jedes einzelnen Mitglieds sind von entscheidender Bedeutung, um diese Mannschaft unter der Leitung von Shirley Robertson zum Sieg zu führen.

Der Bol d’Or Mirabaud

Der Bol d’Or Mirabaud ist die wichtigste Binnenregatta der Welt. Sie wurde 1939 ins Leben gerufen und hat jedes Jahr Ein- und Mehrrumpfboote auf dem Genfersee am Start. Mehr als 500 Boote treten auf der Strecke von 123 Kilometern (66,5 Seemeilen) von Genf nach Le Bouveret und zurück gegeneinander an.

Der Bol d’Or Mirabaud 2022 findet vom 10. bis 12. Juni statt.

Die Herausforderungen sind vielseitig: die grosse Anzahl an Booten, die an den Start gehen, die unberechenbaren Winde in den Bergen, die sich mit Flauten oder selten auch mit starken Stürmen abwechseln, sowie die Dauer des Rennens, das früh am Morgen beginnt und oft erst in der Nacht endet.

Die erste weibliche Gewinnerin des Bol d’Or war Riquette Thévand im Jahr 1944. Es dauerte bis 2010, bis mit Dona Bertarelli wieder eine Frau gewann. Um Frauen zu ermutigen, sich im Segelsport zu engagieren, unterstützt Mirabaud dieses Jahr bei seiner zweiten Ausgabe von „The Sailing Squad“ ein Team, das vollständig aus Frauen besteht. Die Gruppe hat sich auch verpflichtet, die jüngste Schweizer Seglerin zu unterstützen, die den Atlantik im Alleingang überqueren wird: Anaëlle Pattusch.

Weitere Informationen finden Sie unter www.boldormirabaud.ch

The Sailing Squad Season 2

It's the return of an exciting documentary series which brings together some of the world's most talented young sailors for one big regatta.

Discover the mini-series

The Sailing Squad Season 1

On the occasion of the 82nd edition of the Bol d'Or Mirabaud, we decided to offer our followers a unique concept, a sort of "Master Chef" of sailing.

Discover the mini-series