Pressemitteilungen

MIRABAUD GRUPPE: ERNENNUNG EINES KOMMANDITGESELLSCHAFTERS

Genf, 17. Dezember 2020 – Die geschäftsführenden Gesellschafter der Mirabaud-Gruppe ernennen Andrew Lake per 1. Januar 2021 zum Kommanditgesellschafter.

Andrew Lake ist seit 2014 Leiter Fixed Income bei Mirabaud Asset Management und Lead-Manager eines der wichtigsten Vehikel der Gruppe: Mirabaud Global Strategic Bond. Bevor er 2013 zu Mirabaud stiess, arbeitete er für renommierte Institute wie Merrill Lynch, F&C sowie Aviva Investors. Andrew Lake lebt in London, ist ausgebildeter Jurist und hat 2004 einen MBA an der Universität Chicago abgeschlossen.

Yves Mirabaud, geschäftsführender Senior-Gesellschafter, freut sich über diese Ernennung. „Unser Kreis der Kommanditgesellschafter erweitert sich um eine Persönlichkeit, die schon jetzt eine führende Funktion in unserer Gruppe einnimmt und aktiv zu ihrem Erfolg beiträgt. Ausgezeichnete Managementkompetenzen sind zentraler Bestandteil unserer Wachstumsstrategie und haben zur naheliegenden Entscheidung geführt, Andrew Lake als neuen Kommanditgesellschafter aufzunehmen.”

Andrew Lake stösst zum Kreis der Kommanditgesellschafter bestehend aus Etienne d’Arenberg, Leiter Wealth Management Grossbritannien, Thiago Frazao, Leiter Wealth Management Lateinamerika und Alain Baron, Leiter Wealth Management MENA. Als Investoren des Unternehmens bekleiden diese leitende Stellungen und beteiligen sich aktiv an der Entwicklung der Gruppe.

Lionel Aeschlimann, geschäftsführender Gesellschafter und CEO von Mirabaud Asset Management, freut sich über die Ernennung von Andrew Lake zum Kommanditgesellschafter. „Als Leiter Fixed Income seit 2014 und Mitglied des Exekutivausschusses von Mirabaud Asset Management verfügt Andrew Lake über alle notwendigen Qualitäten und Fähigkeiten, um Hervorragendes zu leisten. Seine Aufnahme in das Gremium der Kommanditgesellschafter unterstreicht sein langfristigen Engagements für unser Unternehmen.”