Negativ- und Positiv-Screening – So integrieren wir die ESG-Kriterien in unsere Lösungen für verantwortungsvolle und nachhaltige Anlagen.

Nachhaltige und verantwortungsvolle Anlagen (Sustainable and Responsible Investment, SRI) sind ein wichtiger Bestandteil der Corporate Social Responsibility (CSR) der Mirabaud-Gruppe, die sich auf vier Grundpfeiler stützt:

  1. eine wirtschaftliche Verantwortung gegenüber Kunden und Geschäftspartnern,
  2. eine soziale Verantwortung gegenüber den Mitarbeitern / Mitarbeiterinnen der Gruppe,
  3. eine ökologische Verantwortung sowie
  4. eine gesellschaftliche Verantwortung für Gemeinschaften und die Gesellschaft insgesamt.

Um die Zielsetzung der Mirabaud-Gruppe im Bereich der wirtschaftlichen Verantwortung zu erreichen, ein umfassendes Angebot an verantwortungsvollen und nachhaltigen Produkten und Dienstleistungen anzubieten, ist Mirabaud Wealth Management bestrebt, qualitativ hochwertige Produkte und Dienstleistungen anzubieten, welche die ESG-Kriterien integrieren. Das Management von ESG-Risiken sowie die Förderung von ESG-Themen sind wesentliche Triebkräfte für unseren globalen SRI-Ansatz.

Wie in unserer Richtlinie für nachhaltige und verantwortungsvolle Anlagen, die eine pragmatische Anlagephilosophie widerspiegelt, beschrieben, basiert unser globaler ESG-Ansatz sowohl auf Ausschluss (Negativ-Screening) als auch auf Einbeziehung (Positiv-Screening):

  • Für uns geht Einbeziehung vor Ausschluss, aber wir sind der Meinung, dass der Ausschluss ein notwendiger Schritt ist, wenn es darum geht, Verbesserungen in Bereichen durchzusetzen, die in Sachen Nachhaltigkeit besonders schlecht abschneiden. Unsere Ausschlussrichtlinie zielt darauf ab, drei Aktivitäten, die in Bezug auf die Nachhaltigkeit als besonders problematisch eingestuft werden, systematisch von Anlagen auszuschliessen. In dieser Hinsicht stellt die Ausschlussrichtlinie unser wichtigstes Due-Diligence-Instrument zum Management von ESG-Risiken dar.
  • Für Kunden, die an einer verantwortungsvollen und nachhaltigen Anlage interessiert sind, bieten wir Anlagelösungen, welche die ESG-Kriterien vollständig integrieren. Im Dialog mit unseren Kunden haben wir eine Auswahl an verschiedenen ESG-Anlagelösungen entwickelt, die optimal auf deren Erwartungen, Werte und ESG-Überzeugungen zugeschnitten sind. Diese Auswahl an ESG-Produkten ist rein optional und auf die spezifischen Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnitten (massgeschneiderte Lösung).

Negativ-Screening – Ausschluss zur Vermeidung von negativen Auswirkungen auf die Nachhaltigkeit

Auf Gruppenebene gilt die Ausschlussrichtlinie systematisch für die drei unten genannten Aktivitäten, von denen allgemein bekannt ist, dass sie negative Auswirkungen auf die Umwelt und die Gesellschaft haben. Diese drei geschäftlichen Aktivitäten bergen unseres Erachtens nicht nur untragbare Nachhaltigkeitsrisiken, sondern sie können auch erhebliche finanzielle und Reputationsschäden nach sich ziehen. Unsere Ausschlussrichtlinie ermöglicht es uns, dass wir als Finanzberater von Aktivitäten Abstand nehmen, die erhebliche nachteilige Auswirkungen haben.

In Abstimmung mit den beiden anderen Geschäftseinheiten der Gruppe erstellen wir eine Liste von Wertpapieren, die diesen Ausschlusskriterien entsprechen. Diese Wertpapiere können im Rahmen eines diskretionären Mandats nicht angelegt oder im Rahmen eines Beratungsmandats vorgeschlagen werden. Diese Liste wird in regelmässigen Abständen überprüft. 

Wir gewährleisten, dass die von uns empfohlenen Aktien und Unternehmensanleihen diese Standards uneingeschränkt erfüllen.

Neben der systematischen Umsetzung dieser Ausschlusskriterien können auf Wunsch des Kunden auch andere Arten von wirtschaftlichen Aktivitäten ausgeschlossen werden. Bei Mirabaud Wealth Management identifizieren wir in Absprache mit unseren Kunden Unternehmen und Sektoren, die nicht ihren Werten und Überzeugungen entsprechen, und schliessen sie aus den Portfolios aus (z. B. Produktion fossiler Brennstoffe, Produktion von Rüstungsgütern oder Verteidigungsprodukten und Erbringung entsprechender Dienstleistungen, Erzeugung von Alkohol, Tierversuche, Fleischproduktion usw.). Im gleichen Sinne, immer abhängig von der Sensitivität des Kunden und unverbindlich, helfen wir auch bei der Identifizierung und dem Ausschluss von Unternehmen, die in schwere und wiederkehrende ESG-Kontroversen verwickelt sind (Umweltverschmutzung, Menschenrechtsverletzungen, Korruption usw.).

Positiv-Screening – Integration von ESG-Kriterien                                                     

Wir haben ein breites Angebot an ESG-Produkten in verschiedenen Anlageklassen entwickelt, um die Nachfrage der Kunden nach verantwortungsvollen und nachhaltigen Anlagelösungen zu befriedigen. Solche Produkte werden ausgewählt, wenn Kunden Interesse an einem nachhaltigen Mandat bekunden. Die endgültige Produktauswahl berücksichtigt die von unseren Kunden geäusserten Präferenzen (z. B. in Bezug auf die zu forcierenden ESG-Themen, wie Klimawandel). Diese Art des Screenings ist daher weder verbindlich noch systematisch.

  • ESG-Aktien: Alle von uns empfohlenen Aktien werden einer ESG-Analyse unterzogen (Schlüsselinformationen über wesentliche ESG-Risiken und das ESG-Management des Unternehmens).
  • ESG-Unternehmensanleihen: Anleiheemittenten in einigen sensiblen Sektoren werden einer internen Analyse unterzogen (Schlüsselinformationen über wesentliche ESG-Risiken und das ESG-Management des Unternehmens).
  • Fonds und ETFs: Wir bieten eine breite Auswahl an thematischen sowie aktiv und passiv gemanagten Fonds, die auf verschiedene Nachhaltigkeitstrends und -themen setzen.
  • Thematische Körbe: Wir bieten thematische statische oder dynamische Körbe mit ESG-Merkmalen an.

Bei all diesen unterschiedlichen Produkten achten wir bei der Analyse von Wertpapieren oder der Auswahl von ESG-Fonds systematisch auf ESG-Risiken, die aus Nachhaltigkeitssicht als wesentlich erachtet werden. Unser Ziel ist es, durch Positiv-Screening die Nachhaltigkeit in ihren vielen Formen in der Wirtschaft und in der Gesellschaft insgesamt entscheidend voranzubringen. Wir sind bei allem, was wir tun, bestrebt, den Anforderungen und Erwartungen unserer Kunden bestmöglich gerecht zu werden – auch im Hinblick auf verantwortungsvolle und nachhaltige Anlagelösungen.

Unsere SRI-Spezialisten

Kontakt

Catherine Reichlin

Head of Financial Research

catherine.reichlin(at)mirabaud.com

Kontakt

Simon Perrin

Responsible Investment Specialist

simon.perrin(at)mirabaud.com

Veröffentlichung

Nachhaltige und verantwortungsvolle Anlagepolitik

Erfahren Sie hier mehr über die nachhaltige und verantwortungsvolle Anlagepolitik von Mirabaud Wealth Management.

PDF-datei herunterladen

Veröffentlichung

Ausschlusspolitik

Erfahren Sie hier mehr über die Ausschlusspolitik von Mirabaud Wealth Management (auf Englisch).

PDF-datei herunterladen