Pressemitteilungen

MIRABAUD ASSET MANAGEMENT ERHÄLT DAS SRI-LABEL FÜR IHRE ANLAGELÖSUNG FÜR GLOBALE WANDELANLEIHEN

Paris, 14. Mai 2020 – Der französischen Finanzminister verleiht Mirabaud Asset Management das SRI-Label für ihre Anlagelösung im Bereich globale Wandelanleihen. Die Auszeichnung ist ein weiterer Schritt für die Positionierung von Mirabaud Asset Management im Bereich Nachhaltigkeit und Verantwortlichkeit.

Im Anschluss an die Ernennung von Hamid Amoura zum Leiter des Teams für sozialverantwortliches Investieren (SRI) von Mirabaud Asset Management im September 2018, hat Mirabaud das Engagement in diesem Bereich verstärkt und die Unternehmensgruppe hat die Integration der ESG-Kriterien in die Philosophie und die Prozesse ihrer verschiedenen Anlagelösungen vorangetrieben.

Die Verleihung dieses Labels durch den französischen Finanzminister unterstreicht, würdigt und anerkennt den verantwortlichen Ansatz von Mirabaud Asset Management in letzten Jahren. Dieses SRI-Label markiert einen wichtigen Wendepunkt und stellt eine bemerkenswerte Etappe auf dem Weg zu unserem Ziel dar: der Verfeinerung unseres SRI-Ansatzes und der führenden Positionierung von Mirabaud Asset Management im Hinblick auf Nachhaltigkeit und Verantwortlichkeit.

Als Unterzeichner der Prinzipien für verantwortliches Investieren der Vereinten Nationen im Jahr 2010 hat Mirabaud Asset Management immer sein Engagement für eine verantwortungsvolle und nachhaltige Verwaltung verfolgt. Zudem ist es der Mirabaud-Gruppe ein Anliegen, einen hochkarätigen Service für ihre Kunden zu bieten, die mehr denn je der Ansicht sind, dass der SRI-Ansatz ein integraler Bestandteil der Anlagelösungen sein sollte. Die Verleihung dieses Labels bestätigt uns in diesem Bestreben.

Hamid Amoura kommentierte die Auszeichnung wie folgt: «Es freut uns ungemein, dass wir dieses Label erhalten haben. Unser Ansatz vereint Überzeugung und Pragmatismus hinsichtlich der Integration der ESG-Kriterien. Unsere Vorgehensweise im Hinblick auf die Verantwortung zielt darauf ab, das Niveau der Verantwortlichkeit und der Nachhaltigkeit der Unternehmen zu messen und die materiellen Herausforderungen zu erkennen, die sich daraus ergeben. Ausserdem stellt das Engagement als Aktionär eine wichtige Achse unseres SRIAnsatzes dar. Dieser zielt darauf ab, die Fähigkeit unserer Verwaltungsteams zur Einschätzung und Beurteilung ausserfinanzieller Herausforderungen zu stärken, die heutzutage ein integraler Bestandteil der Bewertung eines jeden Unternehmens sind.»

Nicolas Crémieux, Lead-Portfoliomanager der Strategie «Convertible Bonds Global» und von Morningstar mit fünf Sternen in der Kategorie internationaler Wandelanleihen ausgezeichnet, erklärte: «Die Integration der ESG-Daten in den Anlageprozess stellt nicht nur eine unverzichtbare Ergänzung für die detaillierte Bewertung der Stabilität eines Unternehmens und seiner Nachhaltigkeit dar, sondern auch eine klare Antwort auf die Erwartungen der Anleger, für die das verantwortungsbewusste Management der sozialen und umweltbezogenen Risiken von grösster Bedeutung ist.»