Pressemitteilungen

MIRABAUD ASSET MANAGEMENT VERSTÄRKT SEIN ENGAGEMENT AUF DEM BRITISCHEN FIRMENKUNDENMARKT MIT DER ERNENNUNG EINES NEUEN LEITERS FIRMENKUNDEN

London, 17. September 2018 – Mirabaud Asset Management kündigte heute die Einstellung von Selina Tyler per November dieses Jahres an. Sie soll die Kundenbeziehungen zu Vermögensverwaltern, Dachfonds und Finanzinstituten in Großbritannien und Irland leiten. Selina Tyler wird zudem die Beziehungen zu Investmentplattformen in diesen Ländern überwachen.

Sie kommt von Hermes Investment Management, wo sie in den letzten sechs Jahren das Vertriebsgeschäft geleitet hat. Davor war sie bei Man GLG tätig und verfügt über 15 Jahre Erfahrung im Finanzdienstleistungsbereich. Sie bekleidete Posten in den Bereichen Kundenbetreuung, Kundenbeziehungsmanagement und Vertrieb.

Ab Januar 2019 wird Paul Boughton, der derzeitige Leiter Firmenkundengeschäft, bei Mirabaud Asset Management als Berater tätig werden, um mehr Zeit für seine anderen geschäftlichen Tätigkeiten bei Marketing Alpha Partners zu haben.

Das Timing lässt Mirabaud Asset Management die erforderliche Übergangszeit, um eine geordnete und reibungslose Übertragung der Verantwortlichkeiten zu gewährleisten und die Kontinuität der Kundenbeziehungen in Großbritannien und Irland sicherzustellen. Abgesehen von seinem Angebot an aktiv-gemanagten, auf starken Überzeugungen beruhenden, Anlagelösungen mit hohem Mehrwert ist Mirabaud Asset Management auch stolz auf den permanenten Fokus, den es auf die Erfüllung von Kundenbedürfnissen und die Bereitstellung hervorragender lokaler Dienstleistungen legt. Die Ernennung von Selina Tyler ist eine weitere Bestätigung dieses Engagements.

Selina Tyler wird eng mit Paul Waters zusammenarbeiten, der die institutionelle Tätigkeit von Mirabaud Asset Management im Vereinigten Königreich leitet. Beide unterstehen Bertrand Bricheux, dem Global Head of Sales and Marketing.

Zu Frau Tylers Ernennung sagte Bertrand Bricheux: „Das brititsche Geschäft von Mirabaud Asset Management stellt einen erheblichen Anteil an unserem verwalteten Vermögen und ist ein wichtiger Schwerpunkt für die Zukunft unseres Unternehmens, unabhängig davon, wie der Brexit am Ende ausgeht. In den letzten 7 Jahren haben wir eine kräftige Präsenz im britischen Firmenkundengeschäft aufgebaut und wir freuen uns, auch in Zukunft mit Paul Boughton zusammenarbeiten zu können, wenn auch in anderer Funktion. Meiner Überzeugung nach werden wir mit Selina Tyler, die nun das Firmenkundengeschäft übernimmt, unser britisches Geschäft weiter ausbauen und unsere Kundenbeziehungen aufgrund unseres Angebots an exzellenten Anlagelösungen konsolidieren“.