International

Zurich mit Mirabaud

Finanzierung ist für Zürich wichtig. Denkt man an die Schweiz als Finanzplatz, denkt man automatisch an die Region Zürich. Der Finanzplatz Zürich rangiert eindeutig unter den Top Ten der internationalen Finanzplätze. Auf globaler Ebene belegt Zürich den sechsten Platz, in der Schweiz den ersten.

Zürich, Zeitlos

Seit Menschengedenken sind Zürich und Umgebung besiedeltes Gebiet. Die bisher älteste Nennung der Stadt ist auf einem römischen Grabstein aus dem 2. Jahrhundert nach Christus im Quartier Lindenhof gefunden worden. Zu dieser Zeit ist die Region römisches Kolonialgebiet. Daher dient Thuricum wohl als strategischer Verteidigungspunkt an der Grenze zwischen römischem Reich und germanischem Siedlungsgebiet. Die Siedlung wird auch als Zollstation genutzt, um die Handelswege über die Limmat zu kontrollieren.

Die Germanisierung

Vom 5. bis 12. Jahrhundert steht Zürich unter germanischer Herrschaft – zunächst der Alemannen, dann der Franken und schliesslich der Karolinger. Da diese drei Völker- und Herrschergruppen während fast sieben Jahrhunderten in der Region bleiben, prägen sie sie nachhaltig. Die Alemannen führen die germanische Sprache ein. Aus ihr geht mit der Zeit das heutige Schweizerdeutsch mit seinen zahlreichen Dialekten hervor.

Erst 1218 erlangt die Stadt die Unabhängigkeit. 1351 wird sie das fünfte Mitglied der Schweizerischen Eidgenossenschaft, bevor sie 1440 aufgrund eines Krieges mit den anderen Mitgliedern des Landes ausgestossen wird. Erst zehn Jahre später stösst Zürich wieder zur Eidgenossenschaft und dehnt sehr schnell das Gebiet aus. Noch vor Ende des 15. Jahrhunderts hat sie Thurgau, Winterthur, Stein am Rhein und Eglisau einverleibt.

Liberale...

1519 führt Ulrich Zwingli die Reformation in Zürich ein. Gleichzeitig wird er Gemeindepfarrer der Stadt. Alle reformierten Kirchen der Deutschschweiz haben ihren Ursprung bei Zwingli. Ein vermögendes protestantisches Bürgertum hält die Zügel der Stadt bis zur liberalen Revolution von 1830 fest in der Hand. Die liberale Revolution beschleunigt den liberalen Einfluss auf das Land und regt in Zürich die Demokratisierung im 19. Jahrhundert an.

 ...und industrielle Revolution

Im Sog der industriellen Revolution erfährt die Stadt eine starke wirtschaftliche, territoriale und demografische Entwicklung. Der Schweizer Politiker Alfred Escher treibt zu dieser Zeit die Modernisierung der Eisenbahn voran und wirkt an der Gründung von Institutionen und Unternehmen mit, die die Industrialisierung und das Wirtschaftswachstum auslösen, die Zürich bis heute kennzeichnen.

ZÜRICH, DIE STADT DER ZUKUNFT

Bekannt als Finanz- und Wirtschaftszentrum der Schweiz, belegt Zürich 2012 auch den zweiten Rang der Städte mit der besten Lebensqualität. Die Lage im Herzen Europas macht die Stadt nicht nur zum Mekka für Banker und Wissenschaftler, sondern auch für kunstinteressierte Touristen. Vom Hochschulquartier, über die Altstadt bis zum neuen Trendquartier Zürich-West bietet die Stadt ihren Besuchern Erkundungstouren zwischen Geschichte und Modernität..