Sponsorin, die sich für den Wassersport engagiert

Als grösste Binnenseeregatta der Welt zieht der Bol d’Or Mirabaud jedes Jahr auf dem Genfer See knapp 500 Boote und 3000 Segler an, die teils Amateure und teils Profis sind. Der von der Gruppe seit 2005 unterstützte Wettbewerb ist seit 2007 nach Mirabaud benannt, nachdem die Bank vom Haupt- zum Titelsponsor wurde. Darüber hinaus engagiert sich Mirabaud auch in anderer Form auf dem Wasser: So werden bei jeder Auflage Teams aus Führungskräften und Mitarbeitenden ins Rennen geschickt, die im Übrigen bereits mehrfach das Rennen in ihrer Kategorie für sich entscheiden konnten.

Berühmte Segler auf dem Siegertreppchen

An der erstmals 1939 ausgetragenen und von der Société Nautique de Genève veranstalteten Regatta haben bereits zahlreiche Grössen des Segelsports teilgenommen und sich auch durchgesetzt. Zu nennen sind insbesondere Loïck Peyron, Ernesto Bertarelli, Alain Gautier, Russell Coutts, Philippe Durr, Eric Tabarly, Dennis Corner, Franck Cammas, Michel Desjoyeaux sowie François Gabart und Sébastien Josse.

Bol d’Or Mirabaud 2018: Mannschaftsendwertung nach Klasse

M1
  1.  Mobimo
  2.  Okalys Youth Project
  3.  Ylliam Comptoir Immobilier
 
TCF1
  1.  Black Swan
  2.  Monofoil Gonet
  3.  Autobritt Volvo
 
M2
  1.  Swiss Medical Network
  2.  DCM System Advisors
  3.  Degroof Petercam Banque Privée
 
TCF2
  1.  L'Egger
  2.  Le Narquois
  3.  Eole 7
 
C1
  1.  Eagle 20 XXL
  2.  Ventilo 20
  3.  Go Concept Sailing Team
 
TCF3
  1.  Coriace
  2.  Verbel - Poopy Express
  3.  Slange-Y-Va
 
Surprise
  1.  G. Hominal et ses fils
  2.  Pile ou Face
  3.  Cocaine
 
TCF4
  1.  Zooloo
  2.  In Extremis
  3.  J70CERN
 
Grand Surprise
  1.  Little Nemo II
  2.  Mea Huna by CGA
  3.  Flash
 
NJ
  1.  Askeo
  2.  Request Network
  3.  Dombay 1
 
TCFX
  1.  TBS
  2.  Taxiphone Premium Raffica
  3.  Bandalarga
 

Video

Bol d'Or Mirabaud 2019 - Teaser

Galerie

Bol d'Or Mirabaud 2018

Nähere Informationen

Offizielle Webseite

Weitere Informationen finden Sie auf der offiziellen Website der Bol d’Or Mirabaud.

www.boldormirabaud.ch